Handyvertrag mit Handy



Handyvertrag mit Handy – das könnte teuer werden

Die Zeiten, in denen man fast automatisch ein Handy für einen obligatorischen Euro zum neuen Vertrag hinzu bekam, sind vorbei. Denn moderne Handys und Smartphones gibt es zwar immer noch im Rahmen eines neuen Vertrags dazu, allerdings nicht mehr pauschal zum kleinen Preis. Und hier liegt auch die Gefahr: Handyverträge , für die geworben wird, beinhalten nicht immer automatisch auch die Kosten für das Handy, sondern sind gelegentlich nur auf die Leistungen für Telefonie, SMS und Internet beschränkt. Hier sollten Sie also bei jedem neuen Angebot ganz besonders auf die Konditionen achten, andernfalls kann es überraschend teuer werden.

Warum ist der Handyvertrag mit Handy so schwierig geworden?

Der Grund für die neue Situation liegt an den modernen Telefonen selbst. Ein Smartphone ist deutlich wertiger und teurer, als es Handys früher waren. Daher werden diese Geräte nicht immer einfach zum Vertrag dazu gegeben. Ferner gibt es zahlreiche verschiedene Geräte am Markt, die durch markante Unterschiede in der Ausstattung in ganz verschiedene Preissegmente fallen. Günstige Handys sind daher viel eher in neuen Verträgen inkludiert, als die teuren und aktuellen Modelle. Wenn Sie also auf besonders gefragte Handys aus sind, dann achten Sie besonders auf die tatsächlichen Kosten, die Ihnen jeden Monat entstehen werden.

Handyvertrag mit Handy braucht nicht jeder

Nutzen Sie immer die neuesten Apps und anspruchsvolle Inhalte auf Ihrem Smartphone? Dann brauchen Sie natürlich auch immer Geräte, die auf dem letzten Stand der Technik sind. Für viele ist das allerdings gar nicht mehr nötig und es darf auf ein sparsamer ausgestattetes Handy oder Smartphone sein, gern auch schon ein paar Jahre alt. Für solche Nutzer ist dann natürlich ein Handyvertrag ohne Handy besonders interessant, denn hier muss nicht zwangsläufig ein neues Gerät erworben werden und es lassen sich so Kosten sparen. Der Nachteil kann also hier auch durchaus zum Vorteil werden.