iPhone 6 mit Vertrag



iPhone 6 – Test & Fakten

Seit Markteinführung hat sich das iPhone 6 zum absoluten Verkaufsschlager entwickelt. So wundert es nicht, dass neben den großen Mobilfunkanbietern auch Discounter das iPhone 6 in Verbindung mit einem Handyvertrag in Ihr Produkt-Portfolio aufgenommen haben. Der Fokus liegt hier eindeutig auf Allnet-Flat Tarifen mit LTE.

Das iPhone 6 – Vorstellung, Technik & Design

Apple hat am 9. September 2014 endlich das neue beziehungsweise die neuen iPhone-Modelle vorgestellt. Es handelt sich wie erwartet um insgesamt zwei Modelle, die sich in erster Linie in der Bildschirmdiagonale voneinander unterscheiden. Während das iPhone 6 über 4,7 Zoll verfügt, kann das größere iPhone 6 Plus auf stolze 5,5 Zoll zurückgreifen. Apple spricht von einem Retina HD Display. Selbstverständlich wurde auch die Auflösung angepasst, sodass es zum einen 1334 x 750 Pixel (326 ppi) und zum anderen 1920 x 1080 Pixel (401 ppi) gibt. Beide Displays arbeiten mit der IPS-Technologie. Das Design beziehungsweise die Verarbeitung des iPhone 6 fällt wie bei den Vorgängern makellos aus, allerdings hat der Konzern auf ein etwas rundlicheres Gehäuse gesetzt. Die Tiefe hat Apple auf 6,9 (iPhone 6) und 7,1 mm (iPhone 6 Plus) geschrumpft.

Der neue A8 Chip mit 64-Bit-Architektur verfügt nicht nur über mehr Leistung, sondern bekommt auch diesmal wieder einen Motion Coprozessor. Dieser hört auf den Namen M8. Die Kamera löst erneut mit 8 Megapixel auf, bekam allerdings einen überarbeiteten Sensor spendiert. Dieser sorgt unter anderem für einen schnelleren Autofokus. Zeitlupenaufnahmen lassen sich ab sofort mit 120 Bilder pro Sekunde aufnehmen. Obwohl beide iPhone-Modelle die gleiche Kamera haben, bietet die Plus-Version eine optische Bildstabilisierung. Das „normale“ iPhone 6 hat dagegen „nur“ einen digitalen Bildstabilisator.

Zu den Verbesserungen des iPhone 6 zählen unter anderem ein schnelleres LTE und ein schnelleres WiFi. Außerdem soll der Akku rund 2 Stunden länger durchhalten und 16 Tage im Standby (iPhone 6 Plus) schaffen. Apple verspricht grundsätzlich eine bessere Akkulaufzeit als beim iPhone 5s. Interessant ist auch der horizontale Modus, der sich dank iOS 8 zum Beispiel im Homescreen und in diversen Apps nutzen lässt. Für eine bequemere Bedienung hat sich Apple den Homebutton zu Hilfe genommen, denn wenn dieser zweimal gedrückt wird, dann verschiebt sich der gesamte Displayinhalt nach unten. Der Nutzer kann also einfacher an die oberen Ecken gelangen. Mit iOS 8 führt Apple auch eine neue Tastatur und ein überarbeitetes Notification Center ein.

Käufer des iPhone 6 können sich zwischen 16, 64 und 128 GB Speicherplatz entscheiden. Bei den Farben hat sich dagegen nichts geändert, sodass erneut Gold, Silber und Spacegrau angeboten werden. Zum Schluss gibt es noch eine positive Nachricht zu verkünden, denn Apple hat endlich NFC eingebaut. Der Nutzen daraus wird sich unter anderem beim Bezahlen bemerkbar machen.